Direkt zum Seiteninhalt

<<<   >>>

Gotthard

Gotthard-Pass • 2108 m ü. M


Der San Gottardo, der mythische Berg mit der grössten Geschichte der Kommunikationswege in der Schweiz!
Der Gotthardpass (italienisch Passo del San Gottardo) war vom Mittelalter an bis zum Bau der Eisenbahn- und Autobahntunnel eine der wichtigen Nord-Süd-Verbindungen über die Alpen. Als Gotthardachse wird die auch heute noch europäisch bedeutende Verkehrsachse bezeichnet, die in Nord-Süd-Richtung über das Gotthardmassiv oder unter ihm hindurch führt. Sie ist die direkte Verkehrsverbindung durch die Zentralalpen, da sie nur über einen Gebirgskamm führt. Aus diesem Grund hat sie – anders als der Pass selbst – nach wie vor eine grosse Bedeutung für den Alpentransit.
Der Gebirgspass verbindet die Ortschaften Andermatt in der Talschaft Urseren im Kanton Uri und Airolo in der Valle Leventina im Kanton Tessin.
Andermatt - Airolo: 26 km
Göschenen - Airolo : 38 km

Elektroenergie auf dem Gotthard

© Copyright by Robert Bayard 25.11.2022
Zurück zum Seiteninhalt